LoQuai: Sich treugebliebener Sounddesigner
|

Artists

LoQuai: Sich treugebliebener Sounddesigner

LoQuai: Sich treugebliebener Sounddesigner

Loquai war der erste, dessen Musik wir auf Ultimate House Records veröffentlichten und damit begann einer der besten Produzenten im Genre des Progressive Underground seinen Weg. Wollen wir doch einmal auf die letzten 10 Jahren als Produzent zurückblicken, jene Jahre in denen Loquai von seinen ersten Schritten zu einem der unverzichtbaren Sounddesigner der Szene wurde.

Nur zwei Jahre vor der ersten Veröffentlichung wurde er mit seinem einzigartigen Sound auf einer Musik-Community (Uptrax) im Internet entdeckt. Während in dieser Zeit die meisten Nachwuchs-Producer dem damals üblichen Trance Sound Trend in Deutschland nachgingen, war es bei Loquai anders. Schon damals war es sein eigener Stil, der seit diesen Tagen als sein Markenzeichen bekannt ist. Mitte der 2000er Jahren noch etwas fremd für viele Zuhörer, erkannten wir bei Ultimate House Records sofort die Einzigartigkeit seines Sounds und sicherten uns schnell diesen Künstler für uns um ihn auf seinem Weg zu begleiten und zu unterstützen.

Nach seiner ersten EP und weiteren Single-Veröffentlichungen wurde bei Ultimate House Records im Jahr 2008 schließlich sein erstes Album mit dem Titel „Progressive Sounds“ veröffentlicht. Der Long-Player bestand aus 11 Songs zwischen coolen atmosphärischen Club und Progressive House Sounds. Im Gegensatz zu seinen heutigen Produktionen, hatten seine Tracks damals immer noch ein paar mehr BPM zu verzeichnen, aber die Sounds, die jetzt mittlerweile schon seit 7 Jahren draußen sind, haben alle diesen typischen Loquai Style – eben ein Künstler der immer schon seinen Sound für sich selbst definiert hat, sich stetig treu blieb und von Jahr zu Jahr seine Reichweite erweiterte.
Da wäre es doch jetzt angebracht, sich etwas Zeit zu nehmen und sich die Early-Productions des Loquai einmal näher zu betrachten; Pardon zu höre, bitte! Vom Anschauen allein konnte ja noch niemand Musik befinden.

Chris

April 24th, 2016

No comments

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.